Xbox Konsole

Diese Themenwelt wird betreut von:
Jana

Xbox 360 Controller

Xbox 360 Controller

Nintendo, Sega und Sony waren mit ihren Spielkonsolen schon lange auf dem internationalen Markt etabliert, als sich Microsoft Ende der 90er Jahre dazu entschied, auch in diesem Segment mitzumischen. In unserer Xbox Kaufberatung erkläutern wir Euch alle Details zur Konsole von Microsoft. Im März 2002 präsentierte man also die Xbox erstmalig auf dem europäischen Markt. Den Namen leitetet Microsoft von der verwendeten Schnittstelle DirectX und dem Arbeitstitel Box ab. Anfangs handelte es sich nur um eine interne Bezeichnung, man entschied sich dann später jedoch, sie als offiziellen Namen beizubehalten.

Die erste Xbox war direkte Konkurrenz für den Game Cube von Nintendo und die Playstation 2 von Sony. Die Konsole basierte auf den Bestandteilen eines PCs und hatte ein eigenes Betriebssystem, das an Windows NT angelehnt war. Bei uns in Deutschland hatte die Xbox zu Beginn einen Preis von 479 Euro, nach wenigen Wochen wurde er schon auf 299 Euro gesenkt. Bis zum Jahr 2004 sank der Preis auf 149 Euro, so dass man mit der Playstation 2 gleichzog.

Worüber berichten wir in unserem Artikel?

Welche Xbox-Modelle gibt es aktuell auf dem Markt?

Momentan sind auf dem deutschen Markt noch die Xbox 360 und die Xbox One erhältlich. Bei der Xbox 360 handelt es sich um den weiterentwickelten Nachfolger der ursprünglichen Xbox, sie wurde unter dem Projektnamen Xenon entwickelt. Die Einführung auf dem internationalen Markt begann Ende des Jahres 2005. Zu Beginn gab es zwei Varianten, neben der normalen Xbox 360 gab es noch das Einsteigerpaket „Core“, dessen Preis 100 Euro niedriger lag. Die normale Variante wurde mit einer 20-GB Festplatte, einem Videokabel für HDTV und Netzwerkanschluss sowie einem kabellosen Controller ausgeliefert.

Mitte 2007 präsentierte Microsoft den europäischen Kunden dann die Variante Xbox 360 Elite mit einer besonders großen Festplatte. Ende 2007 kam mit der Version Arcade der Nachfolger von Core heraus. Vor allem zu Spiele-Premieren bringt Microsoft die Xbox häufiger in Sonderedition auf den Markt, in besonderen Farben oder mit speziellen Features. Im Jahr 2010 wurde auf der E3 die Variante Slim vorgestellt, es ist wesentlich kleiner und hat eine Festplatte mit 250 GB sowie einen WLAN-Adapter, im gleichen Jahr präsentierte man auch die Xbox 360 S.

Die Xbox One mit drei unterschiedlichen Betriebssystemen gibt es seit Mai 2013. Sie ist direkte Konkurrenz für die Nintendo Wii U und die Playstation 4. Die Bezeichnung „One“ wurde gewählt, weil es sich quasi um eine „All-in-One“-Konsole handelt. Es ist also keine reine Videospielplattform, sondern stellt gleichzeitig einen Multimedia-Allrounder dar. Der Kinect-Sensor erlaubt eine Steuerung des Gerätes mit Hilfe von Gesten und Sprache. Da immer mehr auf Smartphones und mobile Konsolen gesetzt wird, ist der Absatz dieses Modells nicht mit seinen Vorgängern zu vergleichen.

Das kann die Xbox 360 alles bieten

Man kann die Xbox 360 als erste Konsole der neueren Generation bezeichnen, sie ist die ideale Ergänzung für den Flachbild-Fernseher, denn sie unterstützt die HD-Technologie. Am Anfang orientierte man sich bei der Entwicklung von Spielen vor allem an der männlichen Klientel, mittlerweile ist die Xbox 360 der Bespaßer für die ganze Familie. Die Auswahl an Spielen ist riesengroß, was wahrscheinlich der größte Vorteil gegenüber anderen Konsolen ist. Man kann nicht nur Spiele auf CD-ROM erwerben, eine schier endlose Auswahl erwartet User auch auf dem Marktplatz. Wenn man Multiplayer-Games mag, dann wird man in der großen Xbox-Gemeinschaft zu jeder Zeit einen geeigneten Partner finden, es ist sogar möglich gegen Spieler am PC anzutreten, da kann die Konkurrenz nicht mithalten. Ebenfalls überzeugend ist der Marktplatz für Filme, den Microsoft für die Xbox anbietet, so kann man sich schnell und bequem die gewünschten Filme direkt auf die Festplatte laden.

Die Xbox 360 ist also nicht nur etwas für Gamer, sie ist ein echtes Mediacenter. Es lassen sich auch Videos und Musik abspielen, auch die Wiedergabe von Fotos ist möglich, so dass man auch eine Diashow erstellen kann. Richtig interessant ist die spezielle Steuerung mittels Kinect. Es handelt sich dabei um eine kleine Kamera, die über dem Bildschirm angebracht wird. Sie erfasst Bewegungen und ermöglicht somit eine Steuerung, außerdem gibt es viele Spiele, die gerade mit dieser Art der Steuerung besonders viel Spaß machen. Leider hat so viel Entertainment und Technik auch seinen Preis, da kommt man bei anderen Konsolen deutlich günstiger davon. Viele Modelle haben nur eine recht kleine Festplatte, so dass man auf jeden Fall nachrüsten möchte, wenn man auf eine hohe Leistung Wert legt.

Bei den ersten Modellen waren die Geräusche des DVD-Laufwerks und des Lüfters noch extrem laut, daran hat Microsoft inzwischen gearbeitet, indem man Veränderungen an der Hardware, den Prozessoren und dem Laufwerk vorgenommen hat. IBM hat für die Xbox 360 extra einen Prozessor mit drei separaten Kernen entwickelt. Der ursprünglichen Grafikprozessor von Nvidia hat Microsoft inzwischen gegen einen Chip aus dem Hause ATI ausgetauscht. Insgesamt hat die Xbox 360 einen Arbeitsspeicher von 512 MB mit einer Taktfrequenz von 700 Mhz. Die gängigsten Tonformate werden von der Konsole unterstützt, dank eines optischen Ausgangs kann man sie auch an andere Geräte anschließen. In der Xbox 360 ist ein Zwölffach-DVD-Laufwerk integriert, dieses läuft inzwischen schön leise.

Die Xbox One, das Multimedia-Highlight aus dem Hause Microsoft

Die Xbox One, die neueste Spielekonsole von Microsoft, will viel mehr sein als eine reine Spielekiste. Es handelt sich um einen wahren Allrounder, ein erstklassiges All-in-One-Gerät mit vielen Finessen. Mit knapp 500 Euro hat die Konsole auch einen stolzen Preis, der deutlich über dem Preisniveau des Konkurrenten Sony liegt. Bei solch einem stolzen Preis lohnt sich der Blick auf die Details, bevor man sich zu einem Kauf hinreißen lässt. Microsoft hat sich dieses Mal entschieden, keine speziellen Hightech-Komponenten für die Xbox One zu entwickeln, sondern lieber auf die bewährte PC-Technik zu setzen. So bildet ein AMD-Prozessor das Herzstück der Konsole, die Recheneinheiten hat man natürlich noch etwas verfeinert.

Der Prozessor verfügt über acht Kerne und arbeitet mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,75 Gigahertz. Die in den Prozessor integrierte Grafikeinheit verspricht eine flüssige Wiedergabe von Spielen und Filmen im Full-HD-Format. Der Arbeitsspeicher vom Typ DDR3 ist mich acht Gigabyte schön groß und sorgt für ordentlich Leistung. Die Grafik der Konsole ist beeindruckend, das Bild ist gestochen scharf, die Farben schön satt. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings für Zocker, die Spiele für die Xbox 360 laufen auf der Xbox One nicht mehr. Der Controller wurde vom Hersteller ebenfalls überarbeitet, er liegt schön leicht und komfortabel in der Hand, reicht jedoch nicht an das Gamepad seines Vorgängers heran. In vielen Tasten wurden analoge Vibratoren eingebaut, so dass eine Rüttelmechanik beim Spielen ausgelöst wird, so dass ein besonders realistisches Spielerlebnis entsteht.

Den hohen Preis der Konsole rechtfertigt wahrscheinlich die bereits im Lieferumfang enthaltene Kinect-Kamera. Dank der Infrarot-Kamera können Bewegungen erfasst und in vielen Spielen umgesetzt werden. Eine Sprachsteuerung erleichtert auch bei der Xbox One die Bedienung. Blurays und DVDs können auf der Konsole abgespielt werden, allerdings kann keine externe Festplatte oder ein USB-Stick angeschlossen werden. Die Xbox One ist im Betrieb schön leise, verbraucht wenig Strom und lässt sich auch an einen SAT- oder Kabel-Receiver anschließen.

Kaufentscheidung: Xbox One oder Sony Playstation 4?

Wenn man vor der Entscheidung steht, ob man sich eine Playstation 4 kauft, oder zur etwas teureren Xbox One greift, kommt man um einen sorgfältigen Vergleich nicht herum. Mit knapp 500 Euro ist die Xbox One um rund 100 Euro teurer, dafür gehört die Kinect-Steuerung jedoch bereits dazu. Für die Playstation 4 müsste man dagegen noch einmal 60 Euro investieren. Außerdem gibt es noch einen zusätzlichen Controller zusammen mit der Xbox One, auch diesen müssten sich Playstation-Käufer noch besorgen. Ansonsten gehört zum Lieferumfang bei beiden Konsolen ein HDMI-Kabel, ein Mono-Headset sowie ein Anschlusskabel. Bei der Xbox bekommt man von Microsoft noch eine Live Gold Mitgliedschaft für zwei Wochen, so dass man das Angebot ausgiebig testen kann. Was die Technik angeht, nehmen sich die beiden Konsolen nicht viel.

Die Festplatte hat jeweils 500 GB, dazu kommt ein Arbeitsspeicher mit 8 GB, ein Prozessor mit acht Kernen, eine AMD-Grafikkarte, WLAN sowie ein Bluray-Laufwerk. Bei der Playstation ist die Grafikleistung noch etwas besser, und der Arbeitsspeicher bringt es auf mehr Geschwindigkeit. Ist man mit der Xbox jedoch online, so profitiert man vom so genannten Cloud-Computing, wobei einige Vorberechnungen ausgelagert werden, so dass sich die Geschwindigkeit erhöht. Eine Bewegungssteuerung ist bei beiden Konsolen möglich, wobei man die Kamera für die Playstation eben separat erwerben muss. Eine Club-Mitgliedschaft beläuft sich bei Sony im Jahr auf 50 Euro, bei Microsoft wären es 60 Euro, damit man online mit anderen Usern spielen kann, dafür bekommt man aber auch bei beiden ein paar Gratis-Spiele.

Wie finde ich die richtige Spielekonsole?

Wenn Ihr Euch eine neue Spielekonsole zulegen möchtet und die Entscheidung für eine Microsoft Konsole gefallen ist, dann müsst Ihr Euch nur noch fragen, ob es die aktuellste Konsolenversion sein soll oder ob vielleicht auch das Vorgängermodell sein kann. Der Vorteil des Vorgängermodells liegt einmal beim Preis und auch an der Vielzahl an Spielen am Markt.

Das passende Xbox 360 oder Xbox One Angebot findet Ihr wie immer bei uns. Da die Angebote leider immer nur kurz verfügbar sind, solltet Ihr uns bei Facebook folgen oder abonniert unseren Newsletter. Es gibt immer mal wieder sehr gute Angebote der Onlineshops von Amazon, Ebay oder Rakuten. Die besten meist abgelaufenen Angebote der vergangenen Wochen haben wir Euch hier einmal zusammengestellt.

Weitere Themen zur Kategorie Konsolen

Neben der Kaufberatung für eine Microsoft Xbox Konsole haben wir Euch für alle anderen Themen rund um die Konsolen von Sony und Nintendo ebenfalls eine Hilfestellung erarbeitet.

Unsere Kaufberatungen

Unsere Kategorien für Games

Aktuelle Schnäppchen im Bereich Xbox Konsole

Anzeige