Musik – Schnäppchen und Angebote – Musik zum Sparpreis

Diese Themenwelt wird betreut von:
Jana

Musik ist in unserem Alltag fast allgegenwärtig, man kann sich ihr quasi kaum entziehen. Sind wir mit dem Auto unterwegs, läuft meistens das Radio, während der Arbeit kann leise Musik motivierend wirken, beim Sport treibt sie uns an, und abends können wir damit wunderbar abschalten. Musik gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Formaten zum Download und zum Abspielen auf verschiedenen Geräten.

Egal, ob man eine CD in die Stereoanlage einlegt, oder beim Sport einen MP3-Player mit der persönlichen Lieblingsmusik dabei hat, Musik ist nahezu überall verfügbar. Während der Absatz von CDs bis vor einigen Jahren noch regelrecht boomte, nimmt das Internet einen immer größeren Raum ein. Musik als Download ist innerhalb kürzester Zeit verfügbar, relativ günstig und lässt sich fast überall wiedergeben.

Worüber berichten wir in unserem Artikel?

Welche Musikrichtungen gibt es?

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, so auch bei der Musik, zum Glück ist die Auswahl an Musikrichtungen riesengroß. Klassik gibt es bereits seit dem Mittelalter und ist für viele auch heute noch aktuell, dazu zählen neben Sinfoniekonzerten auch Opern und Operetten. Volksmusik hat sich in den einzelnen Regionen ganz unterschiedlich entwickelt, aufgebaut auf Traditionen und jeweils mit einem ganz eigenen Charakter. Folklore stammt ursprünglich aus dem Norden der USA, man verwendet auch heute noch gerne den Dudelsack oder eine Geige. Die Afroamerikaner erfanden den Jazz etwa um 1900 herum in den USA, das gleiche gilt auch für den Blues, der allerdings erst Ende des 19. Jahrhunderts entstand.

Im 20. und 21. Jahrhundert haben sich jede Menge neue Musikstile herauskristallisiert. In den 40er Jahren kreierten erneut die Afroamerikaner den R & B, der Blues wurde in den 50er Jahren zum Rock ’n‘ Roll weiterentwickelt. In den 60er Jahren erlebte der Soul einen Boom, zu ihm gehören Elemente des Blues, des Swing und des Gospels. Ebenfalls in den 60er Jahren entwickelte sich auf Jamaika der Reggae, der Einflüsse der Countrymusik, des Soul, des Jazz und des R&B aufweist. Countrymusik wird meistens mit den amerikanischen Cowboys in Verbindung gebracht, dieser Musikstil stammt allerdings aus England und Irland.

Die amerikanischen Ghettos sind die Wiege des Hip Hop, daraus entwickelte sich dann der als Rap bezeichnete Sprechgesang, der zum eigenen Musikstil wurde. Popmusik ist extrem populär und umfasst Elemente aus allen möglichen Genres, während Techno mit dem typischen 4/4-Takt eine ganz eigene Szene hervorbrachte. In den 70er Jahren entwickelte sich die Hardrock-Ära langsam, vom Metal gibt es mittlerweile verschiedene Untergruppen.

In welchen Formaten gibt es Musik als Download?

Bei Musik zum Download gibt es mittlerweile viele verschiedene Formate, und diese entscheiden darüber, wo und wie man die Musik anschließend abspielen kann. Am weitesten verbreitet sind die MP3s, weil sie sich auf den meisten Geräten abspielen lassen, da es sich um ein freies Format handelt. Für den iPod braucht man das spezielle AAC-Format, das WMA-Format kann zum Beispiel nicht mit iTunes abgespielt werden. Die bei iTunes erworbenen Musiktitel kann man wiederum nicht auf dem MP3-Player wiedergeben, diese müssten zuerst in ein anderes Format umgewandelt werden, auf dem iPod kann man sie dagegen problemlos abspielen.

Bei MP3 handelt es sich um eine komprimierte Audiodatei, die man in einem Audio-Player, der MP3-fähig ist oder am PC abspielen kann. Dieses Format ist am weitesten verbreitet, und ab 128 kBit/s kommt die Qualität nahezu an die einer klassischen CD heran. Aus dem MP3-Format ist durch eine Weiterentwicklung das AAC entstanden, bei gleicher Datenrate profitiert man dabei von höherer Klangqualität.

Das WAV-Format wurde von Microsoft speziell für das Betriebssystem Windows konzipiert, die Audio-Informationen sind dabei unkomprimiert. Das WMA-Format ist ebenfalls ein Standard von Microsoft und kann mit MP3 verglichen werden. Die WMA-Dateien überzeugen durch eine hohe Datenkompression und erstklassigen Klang, außerdem verfügen sie über einen Kopierschutz namens DRM. Mittlerweile gibt es sogar viele kostenlose Programme, mit denen man Musiktitel fast in jedes beliebige Format umwandeln kann.

Wo kann man Musik legal als Download beziehen?

Wenn es um den Download von Musik geht, dann muss man ein paar wichtige Aspekte beachten. Seit dieser boomt, und man dermaßen leicht und schnell an Musikdateien heran kommt, wurden auch illegalen Machenschaften Tür und Tor geöffnet. Immer wieder hört man von Abmahnungen und Klagen wegen illegalen Downloads. In der Tat gab und gibt es Quellen, auf denen man Musik scheinbar kostenlos herunterladen kann, die Quittung folgt dann meistens etwas später.

Möchte man sich nicht auf dünnem Eis bewegen, sollte man deshalb aufpassen. Zu verschenken haben die großen Künstler nichts, schließlich leben sie ja von ihrer Musik. Es gibt allerdings tatsächlich kostenlose Downloads, es handelt sich dann jedoch in der Regel um Newcomer und unbekannte Bands, die einfach ihre Popularität steigern wollen. Um neue Musik zu entdecken bieten sich vor allem die Webseiten jamendo.com und lastfm.de an.

Will man aktuelle Musik der bekannten Künstler downloaden, so muss man auf jeden Fall dafür bezahlen. Man kann wahlweise ganze Alben beziehen oder sich nur für einzelne Titel entscheiden. Es gibt aber auch Anbieter von Musik-Flatrates, bei denen man sich für einen monatlichen Festbetrag so viel Musik wie gewünscht herunterladen darf.

Bei Amazon kann man unzählige MP3s downloaden, dafür nutzt man am besten den speziellen Downloader von Amazon, dann hat man die einzelnen Dateien auch gleich schön geordnet in einer Bibliothek. Die Klangqualität ist mit 256 kBit/s hervorragend und dank fehlendem Kopierschutz kann man die Dateien auch unbegrenzt abspielen, brennen und kopieren. Bei Musicload ist die Qualität noch etwas besser, dafür liegen die Preise auch etwas höher. Auch diese MP3-Dateien ohne Kopierschutz darf man unbegrenzt nutzen und sogar brennen. Eine riesige Auswahl zum Download findet man bei iTunes, dazu braucht man die spezielle Software, die es kostenlos gibt. Die Software ist dann Bibliothek, Player und Shop in einem, so hat man alles schön einfach und übersichtlich.

Entscheidet man sich für eine Musik-Flatrate, so wären vor allem die Anbieter MusicMonster und Zeezee zu empfehlen. Man schließt jeweils ein Abonnement für sechs Monate ab, die Kosten liegen monatlich unter 10 Euro. Nach dem Download der jeweiligen Software hat man Zugriff auf eine große Auswahl an Musiktiteln, diese darf man auch beliebig kopieren und brennen und kann sie auch auf jedem MP3-Player abspielen. Die Downloads sind deshalb für private Zwecke legal, da die Software Radiosendungen automatisch mitschneidet und die Titel dann zur Verfügung stellt.

Musik-DVDs: Das Konzerterlebnis für Zuhause

Live-Konzerte erfreuen sich besonders großer Beliebtheit, denn schließlich ist man nicht nur den Lieblingsstars ganz nahe, sondern hat auch noch ein ganz besonderes Klangerlebnis inklusive einer einzigartigen Atmosphäre. Von vielen Konzerten gibt es Mitschnitte, die dann auf einer DVD veröffentlicht werden. Natürlich hat man im heimischen Wohnzimmer nicht die gleiche Atmosphäre, wie in einer Halle, doch wenn man über das notwendige Equipment verfügt, hat man auch in den eigenen vier Wänden ein tolles Konzerterlebnis.

Am besten funktionieren diese Musik-DVDs mit einem hochwertigen Heimkino-System, bei dem mehrere Lautsprecher im Raum platziert werden. So hat man einen äußerst realistischen Surround-Sound, wenn man die Lautsprecher genau an den richtigen Stellen anbringt. Dazu dann noch ein großer LCD-Fernseher mit gestochen scharfem Bild, und man fühlt sich fast so, als wäre man live dabei. Eine noch bessere Bildqualität hat man natürlich, wenn man sich statt für eine DVD für eine Bluray entscheidet.

Perfekte Musikqualität für unterwegs

Unsere Gesellschaft hat sich so entwickelt, dass vieles mittlerweile unterwegs passiert. Wir möchten für bestimmte Beschäftigungen nicht mehr an unsere Wohnung gebunden sein, das gilt fürs Telefonieren und Kommunizieren mit anderen ebenso, wie für das Hören von Musik. Natürlich sitzen wir auch zuhause gerne vor dem Radio, der Stereoanlage oder dem PC, um uns mit Musik berieseln zu lassen. Doch ein Großteil unseres Alltags spielt sich außerhalb der eigenen vier Wände ab, und dabei möchten wir nur ungern auf Musik verzichten. Sei es auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule, beim Sport oder einfach beim Bummeln durch die City, auch unterwegs muss man nicht auf den passenden Sound verzichten.

Um Musik unterwegs höhen zu können, braucht man mittlerweile nicht mehr unbedingt einen MP3-Player, die Musiktitel können auch auf modernen Smartphones, dem Tablet oder dem iPod wiedergegeben werden. In den modernen, mobilen Geräten sind meistens auch Radios verbaut. Hat man eine Internetverbindung, kann man von jedem Ort aus sogar auf Streaming-Anbieter oder in der Cloud gespeicherte Musik zugreifen. Möchte man auch unterwegs eine gute Klangqualität haben, braucht man vor allem einen hochwertigen Kopfhörer. Wesentlich besser als die klassischen HiFi-Kopfhörer eignen sich die Bluetooth-Modelle, mit denen man sich zudem auch noch freier bewegen kann.

Unsere Kaufberatungen

Weitere Kaufberatungen zum Thema Musik und MP3 haben wir Euch zusammengestellt. Viel Spaß dabei.

Musik – Schnäppchen und Angebote – Musik zum Sparpreis

Anzeige