Kaffeevollautomaten reduziert kaufen mit unserer Kaufberatung

Diese Themenwelt wird betreut von:
André
DeLonghi ESAM Perfecta Kaffeevollautomat

DeLonghi ESAM Perfecta Kaffeevollautomat

Viele besitzen bereits einen Vollautomaten oder haben ihn zumindest ganz oben auf Ihrer Wunschliste. Dabei ist für viele sehr wichtig, den Kaffeevollautomaten möglichst reduziert zu kaufen. In den letzten Jahren haben sich diese Geräte in vielen deutschen Küchen etabliert und sind hier für viele nicht mehr wegzudenken. Für uns natürlich ein Grund um Euch mit unserer Kaffeevollautomaten Kaufberatung auf den aktuellen Stand der Technik und der Schnäppchenangebote zu bringen. Die wichtigsten Entscheidungskriterien für eine Kaffeevollautomaten sind die Ausstattung, die Kosten, die Bedienbarkeit, die Pflege, die Wartung und der Service der verschiedenen Hersteller wie Jura, Saeco, Delonghi, Siemens, Bosch Melitta, Krups usw.

Themenübersicht

Was ist ein Kaffeevollautomat?

Ein Kaffeevollautomat produziert diverse Kaffeevarianten nach der Espresso Methode vollautomatisch. Als Grundsatz ist zu sagen, dass ein Kaffeevollautomat immer nur Expresso zubereiten können, welcher dann allerdings mit der benötigen Wassermenge aufgefüllt wird. Dazu benötigt der Vollautomat folgende Komponenten: Mahlwerk, Pumpe, Durchlauferhitzer und Brühgruppe. Der Kaffeevollautomat presst die zuvor frisch gemahlenen Bohnen bzw. dann das Kaffeepulver fest zusammen.

Es funktioniert so, dass bei einem Druck von ca. 15 bar heißes Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird. Der vorhandene Druck bewirkt, dass die  gewünschten Aromastoffe freigesetzt werden und verhindern zugleich das Austreten von Bitterstoffen. Aus diesem Grund schmeckt der mit einem Vollautomaten erzeugter Kaffee bzw. Espresso besonders geschmackvoll und aromavoller als der Filterkaffee.

Lohnt sich ein Kaffeevollautomat für mich?

Diese Frage müsst Ihr Euch leider selber beantworten. Es kommt nämlich ganz drauf an, welche Ansprüche Ihr auf an Euren Kaffee stellt und vor allen Dingen wie viel Ihr oder Eure Familie trinkt. Wer z.B. nur ab uns zu mal einen trinkt, für den ist ein Kaffeevollautomat nicht unbedingt die beste Wahl. Ihr schau Euch dann besser nach einer günstigen Kapselmaschine oder einer Padmaschine mit höheren Kosten für die Kaffeepads um. Wenn Ihr doch ein paar Tassen mehr am Tag benötigt und eine ganze Kanne auf einmal kochen möchtet, dann ist eine Filterkaffeemaschine absolut die richtige Wahl für Euch. Der Tassenpreis für den Kaffee aus einer Filterkaffeemaschine ist sehr gering. Wer viel trinkt und Wert auf ein sehr gutes Aroma und eine schnelle Zubereitung legt, wird mit einem Kaffeevollautomat zufrieden sein.

Ein Kaffeevollautomat hat natürlich wie fast jeder Artikel Vor- und Nachteile. Als Vorteile sind aufzuführen, dass frisch gemahlene Bohnen für ein sehr guten Kaffeegeschmack sorgen. Des weiteren lassen sind mit einem Vollautomaten auch Cappuccino, Milchkaffee, Latte Macchiato und Espresso zubereiten. Die Kosten für einen Kaffee sind pro Tasse sehr günstig. Allerdings sind die Anschaffungskosten recht teuer, wo wir jetzt schon bei den Nachteilen sind. Bei einem Vollautomaten können nur einzelne Tassen, also maximal 2 gleichzeitig zubereitet werden und die Zubereitung ist leider aufgrund des Mahlwerkes sehr laut. Des weiteren können die Folgekosten für Reinigung und Wartung teuer sein.

Kaufkriterien für einen Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomat von delonghi

Kaffeevollautomat von delonghi

Bevor Ihr bei einem Kaffeevollautomaten Schnäppchen zuschlagt, solltet Ihr Euch die verschiedenen Modell und auch die verschiedenen Kaufkriterien anschauen. Ansonsten kann das Thema Kaffeevollautomat schnell in einem Fehlkauf enden. Davor wollen wir Euch aber bewahren.

Das Mahlwerk

Die Funktion des Mahlwerkes ist das mahlen der Bohnen. Das geht allerdings in verschiedenen Mahlgraden. Der Kaffeevollautomat sollte eine sehr gute Einstellbarkeit des Mahlgerades haben. Denn der Mahlgrad ist mit einem sehr hohen Anteil am Geschmack des Kaffee verantwortlich. Je feiner das Mahlwerk den Kaffee mahlt, umso mehr Aroma kann aus jeder Bohne extrahiert werden.

Die Kaffeestärke

Die Einstellbarkeit der Kaffeestärke sollte mal mindestens in 5 voreingestellten Stufen erfolgen. Die Stufen sind dann von „sehr mild“ bis „sehr kräftig“ einstellbar. Was natürlich dann richtig gut wäre, wenn Ihr Eure Kaffeestärke speichern könnt. Dann müsst Ihr das ganze nicht immer wieder neu einstellen. Dabei können dann auch die gewünschte Temperatur, als auch die Kaffee- und Wassermenge individuell nach Euren Wünschen einstellt und für einen schnellen Zugriff dauerhaft gespeichert werden.

Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf

Es sollte eigentlich mittlerweile selbstverständlich sein, aber achtet darauf, dass der Kaffeeauslauf höhenverstellbar ist.

Das Material

Bei dem Material sind wir im Bereich des eignen Geschmackes. Allerdings solltet Ihr da schon etwas genauer hinschauen, denn ein Kaffeevollautomat macht in einer Küche auch etwas her und sollte nicht einfach nur aus billigem Kunststoff sein.

Die Bedienung

Bei der Bedienung gibt es mehrere Varianten. Einfachere Kaffeevollautomaten werden per Tasten oder Drehregler bedient. Das reicht eigentlich vollkommen aus. Bei den teuren Geräte gibt es eine einfache Bedienung durch Rotary Switch mit leicht verständlicher Menüführung über das Text-Display oder eine Bedienung per touch. Ihr solltet beim Kauf also auf eine einfache Bedienung achten.

Der Wassertank

Bei dem Wassertank solltet Ihr darauf achten, dass dieser leicht herausnehmbar ist und auch mindestens 1,5 Liter Fassungsvermögen aufweist. Die meisten Maschinen haben sogar 1,8 Liter.

Kaffeepulverfach

Bei den höherwertigen Geräten gibt es neben einem Bohnenfach auch ein seperates Kaffeepulverfach. Wenn Ihr evtl. Kaffeepulver einsetzen möchtet, dann achtet auf das entsprechende Kaffeepulverfach.

Die Brühgruppe

Die Brühgruppe sollte komplett herausnehmbar sein, damit Ihr diese möglichst einfach reinigen könnt. Diese wird dann normalerweise einfach im Wasserbad gereinigt.

Der Pumpendruck

Die meisten Maschinen haben einen Pumpendruck von 15 Bar. Das solltet Ihr auch als Mindestvoraussetzung verwenden.

Die Selbstreinigung

Selbstreinigungsfunktionen sind natürlich auch wichtig. Es gibt Geräte mit automatischer Milchfunktion mit Selbstreinigung. Auch automatische Reinigungs- und Entkalkungsfunktionen sind recht wichtig. Aber auch regelmäßiges Reinigen des Vollautomaten ist schon aus Hygienegründen sehr sinnvoll.

Die Abmessungen

Auf die Größe soll es ja nicht unbedingt ankommen, aber auf die Abmessungen des Kaffeevollautomaten solltet Ihr schon mal schauen. Die Geräte können nämlich richtig groß sein. Aus diesem Grund bitte vorher in der Küche den Platz ausmessen ob das Gerät dort überhaupt hin passt.

Die Garantie

Wie immer bei technischen Geräten besteht die Möglichkeit, dass etwas kaputt gehen kann. Aus diesem Grund solltet Ihr darauf achten, dass Ihr eine möglichst lange Garantiezeit von dem Hersteller bekommt.

Was kostet ein Kaffeevollautomat?

Die Maschinen sind zwischenzeitlich auch für Otto-Normal Verbraucher absolut erschwinglich geworden. Die Preise beginnen hier aktuell bereits bei 250,00 €. Nach oben ist selbst ab der 2.500,00 € Grenze noch lang nicht Schluss. Wobei sich die meisten Menschen wohl für Maschinen in der Preiskategorie zwischen 300,00 € bis 700,00 € entscheiden werden. Hier ist der Kosten-/Nutzenfaktor meist sehr gut. Man erhält für einen vernünftigen Preis eine gute, ausgereifte Technik die für die meisten absolut ausreichend sein dürfte.

Während man allerdings in der 300,- € Klasse meist „nur“ Kaffee und Espresso automatisiert herstellen kann (ein Mahlwerk für ganze Bohnen ist, genauso wie ein Milchaufschäumer, allerdings meist integriert) bekommt man ab 600,- € aktuell bereits Geräte die selbständig leckeren Cappuccino oder die beliebten Latte Macchiato herstellen können. Wer also auf solche Kaffeespezialitäten nicht verzichten möchte und es möglichst einfach haben will, muss also sicherlich etwas tiefer in die Tasche greifen.

Unterschiede – Teuer vs. Billig

DeLonghi Kaffeevollautomat mit digitalem LCD / TFT Display

DeLonghi Kaffeevollautomat mit digitalem LCD / TFT Display

Während sich die günstigeren Geräte meist nur aufs wesentliche konzentrieren glänzen die teureren mit viel Technik und „Schnickschnack“. So gehören bei den hochpreisigen Geräten in der Zwischenzeit digitale LCD / TFT Displays (oft bereits mit Touchscreen und in Farbe), ein Frischwasseranschluss (es entfällt das lästige Befüllen von Hand), ein 2-Kammern-Bohnenbehälter, ein vollautomatisches Spül- und Entkalkungsprogramm oder einen integrierten Wasserfilter zum guten Ton. Ob man diese Funktionen allerdings zwangsläufig alle benötigt muss jeder einzelne für sich selbst entscheiden. Oft reicht auch ein einfacheres Gerät. Guten „normalen“ Kaffee können alle diese Maschinen produzieren. Hier sind die Unterschiede oft viel geringer als angenommen.

Hersteller und Marken

Die wichtigsten Marken und Hersteller von Kaffeevollautomaten sind wohl DeLonghi, Jura, Saeco, Krupps, Siemens, Severin, Bosch, AEG, Miele, Melitta, Krups, Philips und WMF. Man sollte allerdings wissen, dass viele Marken Ihre Geräte überhaupt nicht wirklich komplett selbst konstruieren und bauen. Die ausschlaggebende Technik (Brühgruppe, etc.) ist oft dieselbe (baugleich) und stammt häufig von Mitbewerbern. Es macht also durchaus Sinn sind vor einem Kauf im Internet zu informieren und einzulesen (Google hilft einem auch hier meist weiter). Es gibt aber noch weitere unzählige mehr oder weniger bekannte Hersteller die Geräte vertreiben. Aber auch hier sollte man sich im Vorfeld ausreichend informieren. Hier helfen einem oft Testberichte und Kundenbewertungen weiter.

Welche Marken liegen bei Amazon vorne?

Da Amazon immer eine sehr schöne Bestsellerliste Kaffeevollautomaten hat, lohnt auch dort ein Blick. Aktuell (Stand August 2014) liegt der DeLonghi ESAM3000.B Kaffee-Vollautomat (1.8 l, 15 bar, Dampfdüse) für 272,98 Euro mit 1380 Kundenbewertungen und 4,2 von 5 Sterne ganz vorne. Bei dem Vollautomat handelt es sich sogar um ein günstigeres Gerät. Auf Platz 2 ist der DeLonghi ECAM 23.426.SB Kaffeevollautomat für 699,00 Euro. Platz drei ist ebenfalls eine DeLonghi mit dem Typ ESAM 3200 S Magnifica Kaffee-Vollautomat Magnifica. Erst auf Platz 4 und 5 findet Ihr einen Saeco Vollautomaten. Platz 6 geht wieder an DeLonghi ecam und dann gehts weiter mit….

  • 7. Saeco
  • 8. Bosch
  • 9. DeLonghi ecam
  • 10. Saeco
  • 11. Melitta caffeo
  • 12. Saeco
  • 13. DeLonghi ecam
  • 14. Krups
  • 15. DeLonghi ecam
  • 16. Saeco
  • 17. Saeco
  • 18. Siemens
  • 19. Krups
  • 20. Saeco

Bei Amazon ist eine kleine Übermacht von DeLonghi und Saeco Geräten zu erkennen. Jura impressa Geräte sind doch um einiges seltener zu finden.

Die Kaffeebohne

Es kommt aber nicht nur auf den Kaffeevollautomaten an. Auch die Kaffeebohne ist besonders wichtig. Allerdings ist das ganze doch abhängig vom eigenen Geschmack. Ihr solltet einfach verschiedene Kaffeebohnen ausprobieren. Die am weitesten verbreitete Bohne ist die Arabica. Damit solltet Ihr am Anfang nichts verkehrt machen. Die Kaffeesorten gibt es in unterschiedlichsten Variationen. Ihr habt die Auswahl von mild bis stark, viel bis wenig Säure, geeignet für Cappuccino oder Latte Macchiato usw.

Unsere eigene Erfahrung

Aus eigener Erfahrung können wir allerdings berichten, dass die Automaten der bekannten Markenhersteller in der Kategorie zwischen 300,00 € und 500,00 € wirklich sehr gut funktionieren und den meisten Kaffeetrinker sicherlich vollkommen ausreichen dürften. Letztendlich ist es aber auch oft eine Entscheidung des eigenen PorteMonnaies und des persönlichen Geschmacks und Bedarfs. Unseren Kaffeevollautomaten von delonghi könnt Ihr in unserem Video in Aktion sehen. Der Kaffee hat übrigens sehr gut geschmeckt. 😉

Kaffeevollautomaten reduziert kaufen

Wir berichten täglich über eine viel zahl von Top Angeboten. Darunter sind dann auch ab und zu Kaffeevollautomaten Schnäppchen. Damit könnt Ihr Euch einen Kaffeevollautomaten reduziert kaufen, habt Spaß mit dem Gerät und spart jede Menge Geld, was Ihr dann in hochwertige Kaffeebohnen investieren könnt.

Also Beispiel aus der Vergangenheit haben wir über einen DeLonghi ECAM 23.426.SB Kaffeevollautomat für 499,00 Euro bei einem Vergleichspreis in Höhe von 612,00 Euro berichtet. Die Delonghi ESAM 3500 Kaffeevollautomat gab es mal für 444,00 Euro bei einem Vergleichspreis in Höhe von 499,00 Euro. Der Vergleichspreis lag bei der DeLonghi ESAM 5500 Perfecta Kaffeevollautomat für 499,00 Euro bei 555,00 Euro.

Weitere interessante Themen

Kaffeevollautomaten reduziert kaufen mit unserer Kaufberatung

Anzeige