Fernseher

Diese Themenwelt wird betreut von:
Aki

Fernseher Kaufberatung

Fernseher sind wohl die begehrtesten Elektronik-Artikel überhaupt. Auf der Suche nach einem neuen Gerät, stolpern viele Kunden über die Begriffe Plasma, LCD, LED, 4K, UltraHD und Full-HD. Aber auch die Frage der Marke wie Samsung, LG, Toshiba, Sony usw. muss geklärt werden. Doch was genau muss ein Fernseher können? Größe, Technik und Ausstattung: wir verraten in unserer Fernseher Kaufberatung, worauf Ihr beim Kauf unbedingt achten solltet.

Themenübersicht

Die Geschichte des Fernsehers

Ein Fernseher dient dem Empfang und der Wiedergabe von Fernsehsignalen. Das Fernsehen hatte die geschichtliche Entwickung schon im Jahr 1886 mit einem Patent von Paul Nipkow. Er gilt als der Erfinder und Wegbereiter des heutigen Fernsehens.

Manfred von Ardennen gelang es zusammen mit Ferdinand Braun im Jahr 1931 ein vollelektronisches, von Radiowellen übertragenes Fernsehen zu zeigen. In der Nachkriegszeit etablierte sich in den privaten Haushalten der Fernseher als Massenmedium. Am Anfang des Fernsehers gab es nur Schwarz-Weiß Bilder. Sogar noch als 1954 ARD mit dem Sendebetrieb anfing. Auch mit dem Sendebetrieb vom ZDF am 1. April 1963 wurde noch auf Schwarz-Weiß-Fernsehern geschaut. Erst im Jahr 1967 startete dann das Farbfernsehen in Deutschland.

Röhrengeräte

Da die jüngeren unter uns die guten alten Röhren nicht mehr kennen, werde ich kurz mal drauf eingehen. Bis zum Jahr 2001 gab es ausschießlich Röhrengeräte als Fernseher. Erst im Jahr 2006 wurden erstmals mehr Flachbildgeräte als Röhrengeräte verkauft. Heute, im Jahr 2014, gibt es keine Röhrengeräte mehr zu kaufen. Das ist auch gut so, denn die Röhrengeräte haben richtig viel Platz weggenommen und hatten eigentlich ein sehr kleines Bild. Die Gerätetiefe lag je nach Größe des Fernseher bei um die 60 cm. Die typtische Bildformat lag bei 4 : 3 und die Bildwiederholrate lag anfangs bei 50 Hertz und später bei den besseren Geräten bei 100 Hertz, was 100 Bilder pro Sekunde bedeutet. Das war dann fast flimmerfrei.

Flachbildgeräte

Der Siegeszug der Flachbildgeräte begann im Jahr 2000. Die Vorteile liegen absolut auf der Hand. Die TV-Geräte sind viel schmaler. Die Gerätetiefe liegt bei ein paar Zentimetern. Auch größentechnisch sind TV-Geräte über 75 Zoll und größer möglich. So einen Röhrenfernseher hätte ich gerne mal gesehen. Der hätte bestimmt eine Gerätetiefe von 1 – 2 Metern gehabt. Mit den Flachbildgeräten hat sich auch ein neues Bildformat von 16 : 9 als Standard durchgesetzt.

Kaufberatung Fernseher

Bei unserer Kaufberatung für Fernseher fangen wir direkt mal mit der Größe an. Ihr müsst erst einmal festlegen, in welchem Raum und für welche Platzverhältnisse Ihr den Fernseher einsetzen möchtet. Ein Größer 55 Zoll Fernseher in einem kleinen Raum macht genausowenig Sinn, wie ein 22 Zoll Fernseher in einem großen Wohnzimmer. Das zweite sehr wichtige Kriterium ist die gewünschte Technik. Im Angebote haben wir Plasma, LCD, LED, HD, 4K und UltraHD. Aber erst einmal der Reihe nach…

Die Größe

Bei den Fernsehern wird die Größe in Zoll angegeben und gehört zu den wichtigsten Kauffestlegungen. Ein Zoll sind im Übirgen 2,54 cm. Als Angabe wird immer die Bildschirmdiagonale genannt. Eure erste Festlegung zum neuen Fernseher sollte die Bildschirmdiagonale sein. Der Fernseher sollte nicht zu groß, aber auch nicht zu klein gewählt werden. Wenn Ihr ca. 1,5 bis 2,5 Meter vor Eurem Fernseher sitzen werdet, dann solltet Ihr ein Gerät zwischen 28 und 42 Zoll wählen. Bei einem Abstand von 2,5 bis 3,5 Meter solltet Ihr ein Gerät wischen 47″ und 55″ wählen. Bei 3,5 und mehr solltet Ihr einen Fernseher von 55″ bis 75″ wählen. Als einzige Alternative zu einem noch größerem Fernseher bietet sich nur noch ein Beamer als Heimkino Highlight an. Unsere Kaufberatung Beamer finder Ihr hier.

Bildschirmdiagonale Zoll in Zentimeter

Zoll cm Zoll cm
20 Zoll 51 cm 42 Zoll 107 cm
22 Zoll 56 cm 47 Zoll 119 cm
24 Zoll 61 cm 48 Zoll 122 cm
26 Zoll 66 cm 50 Zoll 127 cm
28 Zoll 71 cm 55 Zoll 140 cm
32 Zoll 81 cm 60 Zoll 152 cm
37 Zoll 94 cm 65 Zoll 165 cm
40 Zoll 102 cm 75 Zoll 191 cm

Typen von Fernseher

Ein hochwertiger Fernseher überzeugt nicht nur durch seine gestochen scharfen Bilder, sondern auch durch seine Klangqualität und natürlich seinen Preis. Vor einem Kauf ist es wichtig, zu wissen, mit welcher Technologie der Fernseher betrieben wird, um sich auf die Vor- und Nachteile einstellen zu können.

Es gibt aktuell drei verschiedene TV-Typen:

  1. LCD-Geräte: LCD-Fernseher, die über einen Flüssigkristallbildschirm verfügen. Ein Großteil der LCD-Fernseher, die aktuell angeboten werden, hinterleuchtet sein Liquid Crystal Display (LCD) mittels Leuchtdioden (LED).
  2. LED-Geräte: LED-Geräte werden zwischen zwei verschiedenen Typen untergliedert. Beim Edge-LED-Backlight befinden sich die Leuchtdioden am Rand des Displays. So wird das Licht über eine Leiterplatte hinter das Display transportiert. Ein wichtiger Vorteil ist die sehr schmale Bautiefe dieser TV-Geräte. Jedoch zeigen TVGeräte dieser Art eine minimal ungleichmäßige Ausleuchtung (Clouding) und tendieren zu Einstrahlungen innerhalb der Ecken. Die zweite LED-Variante ist das Direct- oder auch Full-LED-Backlight. Bei diesem Typ sitzen die Leuchtdioden direkt hinter dem Display, sodass eine gleichmäßigere Ausleuchtung des selbigen gelingt. Die Bautiefe ist jedoch etwas größer.
  3. Plasma-Geräte: Bei Plasma-Geräten werden die Bilder auf dem Display mittels Gas erzeugt. Innerhalb des Fernsehers befindet sich ein Leuchtmittel, das durch Plasma-Entladungen zum Leuchten gebracht wird. Durch diese Technik werden scharfe Kontraste erzeugt.

Zukunft OLED ?

Als zukünftiger Standard könnte sich OLED durchsetzen. Allerdings sind die Geräte mit dieser Technik noch nicht am Markt vertreten. Als Vorteile diese Technik gilt, dass O-LED Geräte in verschiedene Farben Licht abgeben können, ohne das ein zusätzlicher Farbfilter verbaut werden muss. Desweiteren geben die OLEDs selber Licht ab und benötigen keine Hintergrundbeleuchtung. Die OLED-Geräte haben eine geringere Winkelabhängigkeit beim Betrachten und bieten hohen Kontrast. Wir werden sehen, ab wann diese OLED-Fernseher bezahlbar verfügbar sein werden.

Empfehlung TV-Typ

Größter Vorteil der LCDs gegenüber den Plasma-Geräten ist der deutlich geringere Energieverbrauch. Vor allem LED-Fernseher sind besonders stromsparend. Dafür haben Plasma-TVs in puncto Bild immer noch einen kleinen Vorsprung. Die Abstände werden allerdings immer geringer. Besonders im gehobenen Preis-Segment sind in den Tests von LED- und Plasma-Geräten bei den Bildern kaum noch signifikante Unterschiede festzustellen. Ein LCD Gerät würde ich aktuell nicht mehr kaufen, außer es ist nur für einen Nebenraum gedacht. Als Heimkino Gerät würde ich ein LCD nicht mehr kaufen. Ansonsten habt Ihr die Auswahl zwischen Plasma und LED-TV. Achtet bei einem Plasma auf den Energieverbrauch. Ansonsten geht meine Empfehlung zu einem LED-Fernseher.

Die Auflösung

Ein Fernseher, der nicht mindestens eine Full-HD-Auflösung (sprich: 1.920 x 1.080 Pixel) bietet, bringt Euch in der Praxis wenig Vergnügen. Dies gilt vor allem, wenn Euer Stück der Begierde eine große Bildschirmdiagonale hat. Alle Fernseher, die größer sind als 32 Zoll (81cm), benötigen eine sehr hohe Auflösung um TV-Spaß zu garantieren. Mittlerweile verfügen viele TVs über UltraHD (Ultra High Definition) für messerscharfe Bilder.

HDready

Das HDready Logo steht für eine Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel. Das bedeutet, dass der Fernseher, mindestens 720 Bildzeilen darstellen kann und das 16:9-Format hat. Wichtig für das HDready Logo ist dabei, dass der Fernseher effektiv 720 Zeilen zur Verfügung haben muss, damit das Bild scharf und klar dargestellt wird. Bei Konsolenspielen wird auch schon mal von einer Auflösung von 720p gesprochen. Das bedeutet, dass das Game eine HDready Auslösung von 1.280 mal 720 Pixel schafft.

Full-HD

Full-HD, wie oben schon beschrieben, hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Fast alle neuen Geräte unterstützen mittlerweile die Full-HD Auslösung. Um ein schärferes und besseres Bild zu bekommen, muss die Bildquelle diese Auflösung unterstützen. Ansonsten muss der Fernseher die Auflösung selber hochrechnen. Das sieht dann nicht ganz so gut aus. Allerdings senden mittlerweile die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender in HD.

UltraHD

Der neue Standard UltraHD hat eine Auflösung von 3840 × 2160 Bildpunkten und hat viermal so viele Pixel wie ein aktueller Full-HD-Fernseher. UltraHD wird auch bei manchen Herstellern unter 4K, 4K Full-HD oder UHD vermarktet. Die meisten Hersteller wie Samsung, LG, Sony, Hisense usw. verwenden allerdings Ultra HD. Die Vorteile liegen auf der Hand mit enormer Bildschärfe, verbesserter Tiefendarstellung, hohem Kontrast und tollen Farben sorgt Ultra HD für noch realistischere Bilder. Besonders Kinofilme, Sportübertragungen und Dokumentationen werden davon profitieren.

Die Preise für UltraHD sind im freien Fall und Ihr könnt Euch ruhig schon solch einen Fernseher zulegen. Die Vorzüge von Ultra HD im Vergleich zu Full HD kommen allerdings erst auf großen Bildschirmen ab 65 Zoll richtig zur Geltung. Allerdings gibt es momentan noch ein Problem bei den verfügbaren Medien. Bisher gibt es noch keinen Fernsehsender, welcher in 4K ausstrahlt. Leider sind die Kosten für einen Umstieg auf Ultra HD für die Fernsehsender sehr hoch. Deshalb wird es wohl noch eine weile dauern, bis UHD zum Standard gehört.

Leider sieht das ganze bei Filmen auf Blu-ray ganz anders aus. Es gibt nämlich momentan noch eine 4K Filme. Allerdings haben sich die Hersteller was neues tolles einfallen lassen. Es gibt Mastered in 4K Filme. Dabei werden die Filme trotz des Werbeslogens “Mastered in 4K” nur in Full-HD wiedergegeben. Allerdings hat das Bild durch die Reduzierung von 3840×2160 Pixel auf 1920×1080 Pixel eine deutlich bessere Kantenschärfe. Eine wirkliche Ultra HD Auflösung hat der Film dadurch leider nicht. Eure Bestehenden Filmsammlung solltet Ihr deshalb auf keinen Fall auf Mastered in 4K umrüsten, denn diese Blu-ray Filme haben keine Bonusinhalte, da die Filmkapazität so groß ist, dass diese keinen Platz mehr auf der Blu-ray finden.

Zukunft 8K-Auflösung

Die Entwicklung geht natürlich weiter und es sind schon die ersten Testgeräte mit der 8K-Auflösung und 7.680 x 4.320 Pixel vorgestellt worden. Bis diese Auflösung zum Standard gehört und diese bezahlbar werden, vergehen wohl noch ein paar Jahre.

3D-fähiger Fernseher

Es gibt selbstverständlich mittlerweile auch 3D-fähige Fernseher. Einige der angebotenen 3D-Fernseher oder 3D-Blu-ray-Player können 2D-Fernsehbilder in Echtzeit in 3D umrechnen. Allerdings ist die Bildqualität natürlich nicht so gut, wie bei einem richtigen 3D-Medium. Als richtiges 3D-Medium gibt es mittlerweile 3D Blu-rays und mit Sky 3D einen Fernsehsender. Es gibt bei den 3D Fernsehern nur noch einen Unterschied bei der 3D Technik und den 3D Brillen. Es gibt Fernseher mit Shutter- oder Polarisations-Brillen.

3D Shutter Brillen

Die 3D Shutter Brillen sind so genannte “aktive Brillen” und haben Gläser, die aus zwei Flüssigkristallflächen bestehen. Diese Flüssigkristallflächen für das linke und rechte Auge können elektronisch zwischen durchlässig und undurchlässig geschaltet werden. Technisch gesehen kann damit das linke oder das rechte Auge abgedunkelt werden, denn auf dem Fernseher wird abwechselnd das linke und rechte Bild angezeigt. Die Brille hat jetzt die “aktive” Aufgabe synchron nur das passende Bild zum entsprechenden Auge durchzulassen. Die 3D Shutter Brillen sind etwas schwerer als die Polarisations Brillen und benötigen Knopfzellen zum Betrieb. Bei Samsung sind meist zwei 3D Active Shutter Brillen im Lieferumfang vorhanden.

3D Polarisations Brillen

Die 3D Polarisations Brillen sind passive Brillen, welche Ihr ggf. aus dem Kino kennt. Ich kenne diese aus dem Cinestar Kino bei uns um die Ecke. Die 3D Polarisations Brillen bestehen aus zwei Polarisationsfiltern, welche nur das „passend“ polarisierte Licht durchlassen. Dadurch bekommt jedes Auge nur sein Bild angezeigt. Die Polarisationsbrillen kommen ganz ohne Technik aus und sind dementsprechend sehr leicht. Bei einem Samsung Fernsehermodell mit 3D Polarisations Brillen, sind meist vier Brillen im Lieferumfang enthalten.

Hertz

Um ein Bild-Ruckeln möglichst zu vermeiden, sollte die Hertz-Anzahl Eures neuen Gerätes so hoch wie möglich sein. Dies garantiert geschmeidige Bewegungen. Aber Vorsicht: Die maximale Anzahl an Bildern, die ein LCD-Panel pro Sekunde anzeigen kann, liegt bei 200. Dies entspricht genau 200 Hertz. Alles, was darüber hinausgeht, wird durch Hilfsmittel und Rechentricks seitens der Hersteller bei der Ermittlung der Anzahl der gezeigten Bilder erzielt. Ein 200 Hertz Gerät reicht vollkommen aus.

Ausstattung TV-Empfang

Bezüglich des TV-Empfangs sind die aktuellen Fernseher gut ausgerüstet. Meist haben die aktuellen Geräte einen sogenannten Triple Tuner. Der Begriff “Triple” verweist auf die Zahl drei. Das bedeutet, dass Ihr im Rahmen des Empfangs von TV-Programmen ganze drei Möglichkeiten von Satelliten-, Antennen- und Kabelempfang habt.

Die Standard-Ausstattung beinhaltet:

  • einen digitalen Kabelempfänger
  • einen analogen Kabelempfänger
  • einen Tuner für DVB-T
  • einen digitalen Satelliten-Empfänger (DVB-S2)

Weitere Ausstattung

Bei allen in Deutschland vertriebenen TVs findet sich eine CI+-Schnittstelle, die den Empfang von Pay-TV Programmen erlaubt. An jedem Fernseher befinden sich außerdem mittlerweile mindestens 3 bis 4 HDMI-Schnittstellen für DVD- und Blu-ray Player sowie diverse Konsolen und externe TV-Empfänger. Darüber hinaus haben viele Fernseher inzwischen bis zu 4 USB-Schnittstellen, wlan, HbbTV, Sprachsteuerung, Gestensteuerung usw.

Smart TV

Sehr interessant ist auch Smart TV. Mit Smart TV ist insbesondere die Internet Fähigkeit gemeint. Ein Fernseher mit Smart-TV ermöglicht Euch neben dem Internet surfen auch den Zugang zu verschiedenen Onlinevideotheken. Des Weiteren könnt Ihr auch auf Bild-, Video- und Musikdateien zugreifen. Diese könne auf Eurem PC gespeichert sein oder auch per USB-Schnittstelle über eine externe Festplatte oder einen USB Stick geliefert werden. Auch eine Steuerung Eures TV-Gerätes per Smartphone, Tablet, USB- und Bluetooth-Tastatur ist möglich.

Hersteller von Fernsehern

Bei den Fernsehern gibt es jede Menge verschiedener Hersteller. Allerdings kommen eigentlich alle TV-Geräte aus China. Meine persönlichen Top Hersteller sind Samsung, Sony, LG und Toshiba. Aber hier die komplette Auflistung:

  • LG
  • Samsung
  • Panasonic
  • Sony
  • Philips
  • Toshiba
  • Sharp
  • Dual
  • Hisense
  • Grundig
  • Thomson
  • TCL
  • Medion
  • Dyon
  • Haier
  • Telefunken
  • TechniSat
  • Pioneer
  • Orion
  • Changhong
  • JVC
  • Loewe
  • Funai
  • AOC

Amazon Bestenliste

Auch bei den Fernseher habe ich mir die Amazon Bestenliste angesehen. Heute (Stand Oktober 2014) befinden sich  ganze 7 von 10 Geräte von Samsung in der Top 10. Platz 1 geht an den Samsung UE40H6470 101,9 cm (40 Zoll), Platz 2 geht an den Samsung UE55HU7200 139 cm (55 Zoll) und Platz 3 geht an den Samsung UE55H6470 139 cm (55 Zoll) 3D Fernseher. Platz 5 geht an den Samsung UE48H6270 121 cm (48 Zoll), Platz 6 an den Samsung UE50H6470 126 cm (50 Zoll), Platz 7 an den kleinen Samsung UE22H5000 54 cm (22 Zoll) und Platz 8 an den Samsung UE32H6470 80,4 cm (32 Zoll). Bei den weiteren Herstellern geht Platz vier an ein LG Gerät, Platz 9 geht an Dual und Platz 10 an Hisense. Das sieht schon echt eindeutig aus. Samsung schein den Markt zumindest bei Amazon zu dominieren. Hier könnt Ihr Euch die aktuelle Amazon Bestenliste anschauen.

Fernseher Schnäppchen

Wir berichten immer wieder über TOP Fernseher Angebote. Hier möchte ich Euch einfach mal ein paar vergangene Deals vorstellen. Da fange ich doch mal glatt mit einem neuen großen LG 55EA9809 55 Zoll Curved 3D OLED TV für 2499,00 € inkl. Versand an. Die Ersparnis lag bei stolzen 25,8 Prozent. Ein weiteres interessante Gerät aus dem Hause LG war das Angebot von dem LG 55LA6418 Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher 55 Zoll für 799,00 € mit einem Vergleichspreis von 1.037,94 Euro. Auch der LG 55LA6608 Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher 55 Zoll für 1036,95 € mit einem Preisvergleich von 1.599,00 Euro war ein richtig gutes Angebot. Weitere Angebote kommen von z.B. von Samsung mit dem Samsung LED-Fernseher UE55H6470 für 799,00 Euro inkl. Versand bei einer Ersparnis von 10 Prozent. Dann hatten wir noch den Samsung UE50H5070 126cm 50 Zoll Full HD LED Fernseher für 479,00 € statt für 559,00 €. Außerdem konntet Ihr bei dem Philips 48PFK6609 3D-LED-TV mit Triple Tuner für 599,00 € schöne 100 Euro sparen. Sehr interessant war auch der Changhong UHD55B6000IS 55 Zoll Ultra-HD 4K LED-Fernseher für 714,99 € statt für 939,00 €. Bei dem Toshiba 40L3441DG 40 Zoll LED TV für 333,00 € konntet Ihr schön 12 Prozent sparen und der PHILIPS 55PFS6609 – LED-Fernseher 3D Smart TV für 864,99 € war knapp 19 Prozent günstiger.

Ihr seht also, dass Ihr mit unserem Schnäppchen Blog richtig Geld sparen könnt. Dazu müsst Ihr uns einfach nur täglich unsere Angebote anschauen und uns bei Facebook, Twitter und Co folgen. Auch unser Newsletter kann Euch dabei helfen.

Wenn bei Eurer Suche nach dem perfekten TV-Gerät Fragen auftreten, könnt Ihr euch gern jederzeit an unseren TV-Junkie und Elektronik-Fachmann Aki wenden.

Aktuelle Schnäppchen im Bereich Fernseher

Anzeige