ebay – Kaufen, Verkaufen, Bieten & Sparen! Ist das wirklich so einfach?

Online-Marktplatz eBay

Online-Marktplatz eBay

Am weltweiten Online-Marktplatz eBay treffen sich jeden Tag Millionen von Käufer und Verkäufer, um Artikel aus Tausenden von Kategorien zu handeln. Schon seit 1995 gestaltet eBay als einer der Pioniere die Zukunft des Handels im Internet. Damals hatten Menschen in aller Welt schon die Möglichkeit, praktisch jedes Produkt von Zuhause aus zu kaufen. Ein kaputter Laserpointer für 14,83 US-Dollar war der erste Artikel, welcher über die Website von Ebay den Besitzer wechselte.

Hier geht´s zum Onlineshop von Ebay.de

Themenübersicht

Über Ebay

Durch die Übernahme der Online-Auktionsplattform Alando, startete eBay im Jahr 1999 auch in Deutschland. Zudem gibt es bei eBay für die meisten Produkte auch einen kostenlosen Versand sowie eine Rückgabemöglichkeit. Den Online-Marktplatz nutzen weltweit mehr als 112 Millionen Mitglieder und handeln dabei jährlich Waren im Wert von mehr als 75 Milliarden US-Dollar. Allein in Deutschland gibt es 18 Millionen aktive eBay Nutzer, unter denen ca. 6 Millionen private Verkäufer, 175.000 gewerbliche Anbieter sowie über 100 Markenhersteller, die alle zusammen mehr als 50 Millionen Produkte anbieten. Bei Ebay bekommt Ihr unzählige Produkte und Artikel eingeteilt in verschiedene Kategorien. Darunter sind z.B. Antiquitäten & Kunst, Auto & Motorrad, Baby, Beauty & Gesundheit, Briefmarken, Bücher, Computer, Tablets & Netzwerk, Feinschmecker, Garten & Terrasse, Handys & Kommunikation, Haushaltsgeräte, Haustierbedarf, Immobilien, Kleidung & Accessoires und vieles mehr.

Zu Ebay gehören folgende Unternehmen

  • PayPal
  • eBay Kleinanzeigen
  • Mobile.de
  • VIA-eBay
  • Shopping.com
  • eBay Motors
  • Afterbuy
  • brands4friends

15 Jahre Ebay in Deutschland

Interessante Fakten zu Ebay Deutschland

Auf der Presseseite von Ebay sind einige sehr interessante Details veröffentlicht worden. Einer der teuersten Artikel, der bei eBay.de mobil den Besitzer wechselte, war ein Porsche 911 Turbo. Dieser wurde für über 60.000 US-Dollar verkauft. Weltweit geben die eBay-Nutzer für Käufe per Smartphone und Tablet-PC jede Sekunde 320 US-Dollar aus.

Hier noch ein paar sehr heftige Dinge in der Kurzübersicht:

  • Alle 3 Sekunden ein Ersatz- oder Reparaturteil fürs Auto
  • Alle 7 Sekunden eine DVD oder Blu-ray
  • Alle 13 Sekunden ein Handy/Smartphone ohne Vertrag
  • Alle 15 Sekunden ein Lego-Spielzeug
  • Alle 27 Sekunden eine Herren-Jeans
  • Alle 30 Sekunden ein Artikel von Playmobil
  • Alle 31 Sekunden eine Kaffee- & Espressomaschine
  • Jede Minute eine Digitalkamera
  • Jede Minute ein iPad, Tablet oder eBook-Reader
  • Alle 1,5 Minuten ein Akkuschrauber
  • Alle 2 Minuten ein Rasenmäher
  • Alle 3 Minuten ein Grill
  • Alle 5 Minuten eine Bohrmaschine

Das Konzept von Ebay

Das Geschäft von Ebay besteht darin, eine Handelsplattform zum Verkauf von Waren anzubieten. Die Firma Ebay ist dabei nur der Vermittler zwischen dem Verkäufer und dem Käufer. Um mit dem Konzept Geld zu verdienen, muss der Verkäufer eine Gebühr fürs einstellen und eine prozentuale Gebühr auf den Verkaufspreis bezahlen. Für den Käufer ist der Service von Ebay hingegen kostenlos. Für den Verkauf werden bei Ebay momentan drei Konzepte angeboten.

Verkauf gegen Höchstgebot

Mit diesem Konzept ist Ebay groß geworden. Der Verkäufer legt den Startpreis und die Laufzeit für die Auktion fest. Die Ebay Nutzer und Interessenten können dann auf diesen Artikel Ihre Gebote abgeben. Der Höchstbieter zum Ende der Versteigerung erhält den Zuschlag und geht ein verbindlichen Kaufvertrag ein. Für hochpreisige Artikel gibt es noch einen kleinen Schutz für den Verkäufer. Es kann ein Mindestpreis festgelegt werden, der überboten werden muss.

Festpreisangebote

Zusätzlich zur traditionellen Online-Auktion „Verkauf gegen Höchstgebot“ wird in Deutschland die Sofort-Kaufen-Option und damit das Shoppen zum Festpreis im Jahr 2001 von Ebay eingeführt. Dadurch können die Kunden die Ware für einen vom Verkäufer festgelegten

Dauerhaftes Angebot

Ein Verkäufer kann bei diesem Konzept seine Artikel dauerhaft bei Ebay anbieten. Das bedeutet, dass der normale Verfallstermin von max. 10 Tagen bei diesem Angebot aufgehoben wird. Der Verkäufer kann seine Waren im eigenen Ebay Shop permanent anbieten. Eine Auswahl nach Höchstgebot oder Festpreis ist ebenfalls möglich. Das Angebot spricht allerdings nur Händler an und keine Privatpersonen.

Ebay Bewertungssystem

Bei Ebay gibt es eine sehr gute und einfach Lösung für das Problem, dass sich Käufer und Verkäufer nicht kennen. Der Kauf kann durch Käufer und Verkäufer untereinander bewertet werden. Dazu gibt es bei Ebay die Kennzeichnung „positiv“, „neutral“ oder „negativ“ und zusätzlich kann die Bewertung durch einen Kommentar erfolgen. Außerdem gibt es spezielle Verkäuferbewertung für die Kommunikation, Versandzeit und Versand- und Verpackungsgebühren. Schlechte Bewertungen können also von den Käufern angesehen werden. Durch schlechte Bewertungen wird der Händler / Verkäufer garantiert Kunden verlieren. Außerdem behält sich ebay vor, Verkäufer beim Handelvolumen einzuschränken oder die Bezahlart „Paypal“ vorzuschreiben.

Kaufen bei eBay

Der Fokus des Online-Marktplatzes liegt auch heute immer noch darauf, überall in der Welt Käufer und Verkäufer miteinander zu verbinden. Obwohl eBay ursprünglich ein Internetauktionshaus war und sich an den Handel gebrauchter Gegenstände richtete, ist die Mehrzahl der verkauften Artikel heutzutage Neuware, die zu Festpreisen angeboten werden. So kann man zum Beispiel eine seltene Kamera sowohl von einem erfahrenen Elektronikfachhändler als auch von einem Sammler kaufen. Je nachdem ob ein Produkt zum Verkauf oder zur Auktion angeboten ist, kann man es sofort erwerben oder ein Gebot abgeben und warten bis die Auktion vorbei ist. Deshalb lohnt sich für den Käufer immer die Preise zu vergleichen, doch was sich noch mehr lohnt sind eBay Gutscheine, die für ein bestimmtes Produkt, Produktgruppe oder Onlineshop attraktive Rabatte bieten. Auf diese Weise wird jeder Einkauf bei eBay zum echten Schnäppchen.

Mobiler eBay Handel

Mobile Technologien revolutionieren die Art und Weise, wie Menschen einkaufen. Auch im Bereich Mobile-Commerce, ist eBay führender Online-Marktplatz und bietet auch für den mobilen Kauf attraktive Gutscheine. Die mobilen Applikationen von eBay ermöglichen ein mobiles Kaufen und Verkaufen unabhängig von Zeit und Ort und wurden bereits ca. 290 Millionen Mal heruntergeladen. In Deutschland werden die eBay mobile-Apps für Android, iPhone, iPad, Windows Phone und Blackberry angeboten. Das erzielte Handelsvolumen über mobile Endgeräte lag im Jahr 2013 bei 20 Milliarden US-Dollar. Alleine auf dem deutschen eBay Marktplatz wird jede Sekunde ein Produkt mobil gekauft und es werden jeden Monat mehr als 1,5 Millionen Artikel über Tablet PC oder Smartphone zum Verkauf eingestellt.

Die Ebay WOW! Angebote

Im Jahr 2009 hat eBay startet in Deutschland die WOW! Angebote gestartet. Bei den WOW! Angeboten bekommt Ihr für einen begrenzten Zeitraum ausgewählte Einzelprodukte zu besonders günstigen Preisen. Am Anfang gab es 2 Tagesangebote von Ebay und zu Weihnachten als Highlight 4 Stück. Heute hat Ebay das ganze sehr stark ausgedehnt und bietet täglich 6 WOW! Tagesangebote an. Außerdem gibt es mittlerweile immer Donnerstag die Ebay WOW! Wochenangebote. Da bekommt Ihr richtig viele Angebote zu einem sehr guten Preis. Wir berichten täglich über die besten Ebay WOW ! Angebot.

Einkaufen mit e-Bay Gutscheincodes

Die Online-Verkaufsplattform eBay ist vor allem für Schnäppchenjäger deshalb so beliebt geworden, weil unterschiedlichste Produkte Neuware und B-Ware zu günstigen Preisen angeboten werden. Neben dem hohen Einsparpotenzial kann der Käufer mit einem eBay Gutschein zusätzlich noch einige Euro sparen – ganz egal ob er zu den Neukunden oder zu den Bestandskunden zählt. Bei eBay hat jeder Nutzer die Chance, mit einem kostenlosen Couponcode den Warenwert zu reduzieren. Insgesamt gibt es viele Möglichkeiten, bei eBay Geld zu sparen, denn eBay stellt seinen Kunden mehrere Arten von Gutscheinen zur Verfügung. So gibt es z.B. täglich tolle Angebote mit den attraktiven WOW! Deals von eBay. Die herkömmlichen eBay Gutscheine dagegen, bieten exklusive Rabatte bei einer zeitlich begrenzten Aktion. Beispiele für attraktive eBay Gutscheine sind etwa 5,77 € Rabatt für Käufer, die mit PayPal bezahlen oder 10 % bis 15 % Rabatt auf bestimmte Ware im Rahmen einer Aktion.

Beispiele

eBay Gutscheine einlösen

Der Einsatz von einem speziellen eBay Gutscheincode ist in der Regel an die Zahlung per PayPal gebunden. Alle Gutscheine sind nur zeitlich begrenzt einlösbar, während WOW-Angebote meist nur einen einzigen Tag lang gelten. Besitzer eines eBay Gutscheins können diesen bei der Zahlung direkt einlösen und von attraktiven Rabatten profitieren. Dazu soll bei der Kaufabwicklung PayPal als Zahlungsmethode ausgewählt und der Gutscheincode in das dafür vorgesehene Feld eingegeben werden. Danach wird der Gutscheinwert automatisch vom Preis abgezogen. Wichtig ist zu erwähnen, dass ein eBay Gutschein nur für einen Kauf eingelöst werden kann, der auch mit PayPal bezahlt wird. Der Gutscheincode kann pro PayPal Account und Person nur einmal eingelöst werden. Voraussetzung dafür ist also, dass der Käufer ein PayPal Konto bereits registriert und eingerichtet hat, aber auch der Verkäufer diese Zahlungsmethode akzeptiert. Je nach Aktion gibt es (k)einen Mindestbestellwert. Ein Gutschein kann nicht mit anderen Gutscheinen gemeinsam eingelöst bzw. kombiniert werden.

e-Bay Käuferschutz

Abhängig von der gewählten Zahlungsart schützt der eBay Käuferschutz praktisch alle Einkäufe, die mit eBay Gutschein, PayPal, Kreditkarte und Lastschrift bezahlt werden. Dieser Käuferschutz gilt für alle Artikel mit sogenannter „eBay Garantie“ auch unabhängig von der Zahlungsmethode. Ein sicheres Einkaufen ist vor allem anhand der Verkäuferbewertungen möglich. Als Käuferschutz sieht man sich am besten das Bewertungsprofil des Verkäufers genauer an, da die detaillierten Verkäuferbewertungen einen klaren Aufschluss darüber geben, was für einen Service der Kunde erwarten kann. So ist Vorsicht geboten, wenn der Verkäufer negative Bewertungen erhalten hat, insbesondere in letzter Zeit. Solange der Kauf direkt über eBay abgeschlossen wird, ist der Verkäufer an die eBay Grundsätze gebunden und der Käufer über den Käuferschutz abgesichert. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme besteht darin, sich die Angebotsbeschreibungen genauer anzusehen und bei offensichtlich zu billigen Markenangeboten kritisch zu sein.

Auch bei merkwürdigen Artikelbeschreibungen sollte der Kunde nur mit Vorsicht reagieren, da diese oft ein Hinweis auf betrügerische Angebote sind. Zuletzt sollte sich der Käufer auch vorab darüber informieren, mit welchen Versandzeiten und Versandkosten er rechnen muss. Je nach Versandservice gibt es auch die Möglichkeit, die Lieferung über das Internet nachzuverfolgen. Zu beachten ist, dass bei internationalen Käufen eventuell auch Zollgebühren anfallen können. eBay überzeugt mit einem hervorragenden Kundenservice und hilft seinen Kunden bei jedem potenziellen Problem. Unzufriedene Kunden sollen daher nicht zögern und sofort die kompetenten und freundlichen Mitarbeiter per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Wer Fragen zu einer Lieferung oder zu einem eBay Gutschein hat, kann die kostenlose Hotline 0800 66 65 722 anrufen.

Ebay findet Ihr Online außerdem noch hier

Ebay Kundenservice

Wenn Ihr Fragen an den Kundenservice von Ebay.de habt, dann steht das Team per Mail oder Telefon zur Verfügung. Die wichtigsten Kontaktdaten haben wir für Euch zusammengestellt.

eBay International AG
Zweigniederlassung Deutschland
Albert-Einstein-Ring 2-6
D-14532 Kleinmachnow

Tel.: 0800-723 57 06 täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr (kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

EMail: Über das Kontaktformular