Ostern 2017 – Eine Zeit für Geschenke und Bräuche

Ostern – Eine Zeit für Geschenke und Bräuche

Ostern – Eine Zeit für Geschenke und Bräuche

Ostern – Eine Zeit für Geschenke und Bräuche gehört zu den bekanntesten und beliebtesten christlichen Festen. Große und Kleine erfreuen sich an den vielen unterschiedlichen Bräuchen und freuen sich auf kleine Geschenke. Diejenigen, die Ostern nicht christlich betrachten und zur Kirche gehen, die freuen sich weltweit auf das Ostereier suchen. Bereits am Anfang der Geschichte Osterns standen die echten Hühner-Ostereier im Mittelpunkt. Wahrscheinlich liegt hierbei wie bei vielen anderen christlichen Bräuchen ein heidnischer Brauch zu Grunde. Für fast alle Religionen weltweit gilt das Ei als ein besonderes Symbol, für ein neu entstehendes Leben sowie die Wiedergeburt. Bereits in Phönizien, Persien und Ägypten gilt das Ei als Weltenursprung. Die Bewohner Griechenlands und des alten Rom verschenkten bunte Eier am Frühlingsfest an befreundete Menschen und schmückten mit den bunten Ostereiern ihre Tempelanlagen, die dort als religiöse Symbole golten.

Das diesjährige Osterfest findet vom 14. April 2017 (Karfreitag) bis zum 17. April 2017 (Ostermontag) statt.

Themenübersicht

Fastenzeit

In der 40-tägigen Fastenzeit mussten die täglich gelegten Eier durch Kochen haltbar gemacht werden und kamen zu Ostern nach Ablauf der Fastenzeit auf den Tisch. Dadurch bekamen sie eine große Wertschätzung. In der Antike und im Mittelalter wurden gekochte Eier mit Blattgold verziert oder im Blumen-Sud färbt. Die Sorben verziert die hartgekochten Eier mit Wachs. Die Mustervielfalt war riesig und die Pracht der Farben überwältigend. Heute wird diese Tradition noch im Spreewald ausgeführt. Der jüdische Glaube brachte zum Passah-Fest, welches in der gleichen Woche wie Ostern gefeiert wird, das traditionelle Opfer- oder Osterlamm hervor. Die Juden opferten das Tier im Tempel, die Christen essen zu Ostern zum Abschluss der Fastenzeit ein Osterlamm.

Tradition Ostern

Traditionell gingen und gehen auch heute noch am ganz frühen Ostersonntagmorgen Frauen oder Mädel eines Dorfes zum Fluss oder Dorfbrunnen und holten dort das sogenannte Osterwasser, allerdings durfte niemand sie sehen und sie durften mit niemandem sprechen. Das Osterwasser sollte die Fruchtbarkeit fördern, sollte von Krankheiten heilen und die Schönheit der Frauen und Mädchen stärken. Am geweihten Osterfeuer entzündeten die Römer ihre Osterkerze. Diese Tradition entstammt auch der Lichttradition in Griechenland, Juda und Rom sowie dem Sieg Jesu über den Tod. Der Kerzenschein soll Jesus Christus als Licht der Welt symbolisieren. Der Osterspaziergang entstammt der Geschichte der Maria Magdala, die das leere Grab Jesu vorfand und den auferstandenen Christus sah. Daraus entstand in der Geschichte des Christentums der Emmaus-Gang und spätere Osterspaziergang, den auch Goethe in einem Gedicht verarbeitete.

Frohes Osterfest

Frohes Osterfest

Der Überbringer der Ostereier in Deutschland ist der Osterhase, in der Schweiz der Kuckuck, in Österreich der Hahn, in Thüringen der Storch und in Hannover der Fuchs. Ab dem 19. Jahrhundert glaubten allerdings nur die städtischen Kinder an den Osterhasen. Ein heidnischer Brauch sind die Osterfeuer mit den Osterrädern, in deren Feuer die Macht stand Hexen und das Böse zu vertreiben. Im Laufe der Jahrhunderte gab es auch viele Spiele mit den hartgekochten Ostereiern. Das Eierschibbeln ist dem Eisstockschießen sehr ähnlich. Auch beim Eierpecken ging es darum mit Geschick das Ei des Spielegegners zu beschädigen, um es dann essen zu dürfen. Das Osternest mit echten Hühner-Ostereiern, Schokoladeneiern und kleinen Geschenken wurde normalerweise im Garten versteckt. Bei schlechtem Wetter weichen auch heute noch viele ins Heim aus.

Geschenke zu Ostern

Es gibt wunderschöne kleine, ganz persönliche Geschenke zu Ostern. Hierbei kommt es nicht um den Preis, sondern darum, dem anderen eine wirkliche Freude zu bereiten. Gerne werden die Ostersymbole wie Eier, Hase und Lamm in jeglicher Form verschenkt, aus Kuchenteig, Schokolade, als Stofftier oder als Deko-Artikel. Die Frauen bekommen von ihren Partnern oftmals ein spezielles Parfüm, exquisite Pralinen in Eiform, Schmuck oder Konzertkarten. Dazu gehören natürlich auch Primeln, Narzissen oder Tulpen. Für Kinder gibt es oftmals Spielsachen für Draußen, wie Rollschuhe, Roller Blades oder Skateboards. Spiele, Puppen und Stofftiere sind ebenfalls sehr beliebt, aber auch tolle Bilderbücher, spannende Jugendromane und lustige Kinderbücher kommen immer mehr in Mode. Bei den Kleinen sind Hörbücher und Kinderfilme interessant und die größeren Kids freuen sich auf aktuelle DVD’s und Blu-rays, CD’s, Handys und Computerspiele. Neue Gesellschaftsspiele und originelle Geschenkgutscheine kommen auch stets gut an. Bei Frauen und Männern sind Erlebnisgutscheine sehr beliebt, aber auch Konzertkarten und Reisegutscheine für ein Wellness-Wochenende oder eine Städte-Shoppingtour. Wichtig beim Schenken ist es, dass man sich wirklich Gedanken darüber macht, womit man dem anderen eine große Freude bereiten kann. Man soll mit dem Herzen schenken und nicht ohne zu überlegen. Die richtigen kleinen Geschenke machen die Ostertage zu einer unvergesslichen Zeit.

Wir wünschen Euch vom Schnappen4u.de Team schon jetzt ein schönes und ruhiges Osterfest 2015.

Deine Meinung zum Schnäppchen?

  • (will not be published)

76 − 72 =

Bitte gebt Euren Namen und Eure E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleibt bei Euren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und Troll-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.
Schnappen4u hat Gravatar aktiviert. Um Euren eigenen Avatar zu bekommen, müsst Ihr Euch unter Gravatar registrieren.